AGB's für Bücher, Software und sonstige Waren


Allgemeine Geschäftsbedingungen von prokumu, Inh. Rolf Höfling
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von prokumu, Rolf Höfling, Flughafenstr. 110, 60528 Frankfurt gelten für Bestellungen im Fernabsatz:

§ 1 Geltungsbereich
1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen prokumu und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt prokumu nicht an, es sei denn, prokumu hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.
2. Nicht von diesen AGB erfasst sind die Buchung und Abwicklung von Seminaren, für die eigene Geschäftsbedingungen gelten.

§ 2 Vertragsschluß
1. Die Angebote auf den Internetseiten von prokumu stellen keine verbindlichen Angebote dar. Durch das Absenden der Bestellung per E-Mail gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab.
Ein Vertrag wird durch die Bestätigung der Bestellung durch prokumu per Brief, Fax, E-Mail oder Telefon geschlossen.
2. Auf etwaige Fehler in den Angaben zum Sortiment auf der Website wird prokumu den Kunden ggf. gesondert hinweisen und ihm ein entsprechendes Gegenangebot machen.
3. Die Annahme erfolgt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit der bestellten Ware oder Dienstleistung.
4. Bei Bestellungen ab einem Warenwert von 150 Euro behält sich prokumu vor, eine Vorkasse in Höhe des Auftragswerts zu verlangen. Die Bestellung wird dann nach Zahlungseingang bearbeitet.
5. Gleiches gilt, wenn die Summe noch offener Rechnungen bereits auf den Versandweg gebrachter Aufträge im Zeitpunkt einer neuen Bestellung den Betrag von 150 Euro erreicht bzw. überschreitet.

§ 3 Preise
1. Unsere Preise sind grundsätzlich die im Warenkorb der Website zur Zeit der Bestellung genannten Preise.
2. Alle Preise sind Endpreise in Euro inklusive Mehrwertsteuer in der jeweils gesetzlichen Höhe, die wir auf jeder Rechnung auch gesondert ausweisen.

§ 4 Lieferung und Versandkosten
1. Soweit nicht anders vereinbart, wird prokumu die bestellte Ware an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse schnellstmöglich per Post oder privaten Paketdienst liefern. prokumu ist zu Teillieferungen berechtigt.
2. Liefertermine oder -fristen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Schriftform im Sinne dieser AGB liegt nicht vor, wenn Erscheinungstermine in Verlagsprospekten oder auf der Verlags-Website angegeben sind.
3. Die Gefahr geht auf den Kunden, der nicht Verbraucher ist, über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person oder Institution übergeben worden ist.
4. Bei Lieferschwierigkeiten (z.B. Titel vergriffen oder bei Problemen des/r Lieferanten von prokumu) wird prokumu den Kunden per E-Mail, Fax oder telefonisch unterrichten.
5. Bis zu einem Auftragswert von 40 Euro berechnet prokumu innerhalb Deutschlands eine Versandkostenpauschale von 3 Euro, ab einem Auftragswert von 40 Euro erfolgt die Lieferung versandkostenfrei. Für Sendungen nach Österreich und die Schweiz berechnet prokumu pauschal 5 Euro für den Versand, ins restliche Ausland berechnet prokumu die tatsächlich anfallenden Portokosten. Die Versandkosten werden im Bestellvorgang gesondert ausgewiesen.

§ 5 Zahlungsarten und -bedingungen

1. Die Lieferung erfolgt auf Rechnung oder per Lastschriftverfahren (gilt nur innerhalb Deutschlands). Zur Bestellung per Lastschrift ist die Bestellung per Fax nötig.
2. Für den Fall der Rückgabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift ermächtigt der Kunde seine Bank hiermit unwiderruflich, prokumu seinen Namen und die aktuelle Anschrift mitzuteilen.
3. Der Kaufpreis wird mit Rechnungsstellung fällig. Kommt der Kunde trotz Mahnung und Fristsetzung in Zahlungsverzug, ist prokumu berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % p.a. über dem Basiszinssatz gem. § 288 BGB zu fordern. Das Recht von prokumu, einen höheren Schaden geltend zu machen, bleibt hiervon unberührt. Der Kunde hat das Recht, einen geringeren Schaden nachzuweisen.

§ 6 Aufrechnung und Zurückbehaltung
Das Recht zur Aufrechnung oder Minderung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder prokumu diese schriftlich anerkannt hat. Zur Zurückbehaltung ist der Kunde nur befugt, soweit die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum von prokumu.

§ 8 Widerrufsrecht für Verbraucher
1. Ist der Kunde Verbraucher, ist er an seine Erklärung zum Abschluss eines Kaufvertrages nicht mehr gebunden, wenn er sie binnen einer Frist von 2 Wochen nach Eingang der Ware widerruft. Der Widerruf kann schriftlich, per Fax, per E-Mail, auf einem dauerhaften Datenträger oder durch Rücksendung der Ware erfolgen. Eine Begründung des Widerrufs ist nicht erforderlich. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an:
prokumu, Rolf Höfling, Flughafenstr. 110, 60528 Frankfurt.
Der Kunde kann den Widerruf auch telefonisch an 0 69 / 96 74 13 - 33, per Telefax an 0 69 / 96 74 13 - 74 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einsenden. Dabei muss der Kunde seinen Namen, seine Kundennummer und die Rechnungsnummer der Lieferung angeben, um die es sich handelt.
2. Nach Eingang des Widerrufs sind wir verpflichtet, bereits geleistete Zahlungen des Kunden zurückzuerstatten. Der Kunde ist seinerseits verpflichtet, die Lieferung auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Der Kunde trägt die regelmäßigen Kosten der Rücksendung bei Bestellungen von einem Warenwert bis zu 40 Euro, es sei denn die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten Ware.
3. Hat der Kunde die Verschlechterung, den Untergang oder die anderweitige Unmöglichkeit zu vertreten, so hat er prokumu die Wertminderung oder den Wert der Ware zu ersetzen.
4. Das Widerrufsrecht gilt nicht für versiegelte Ware (Videos, Audios, Softwareprodukte auf Datenträgern aller Art), sofern die gelieferten Datenträger vom Kunden entsiegelt worden sind.

§ 9 Datenschutz
1. Die vom Nutzer eingegebenen Daten werden in dem Computersystem der prokumu gespeichert und für die Verarbeitung und Nutzung im Rahmen der Bestellung, des Newsletters, der Anfragen des Nutzers, der Information des Nutzers und der weiteren Geschäftsabwicklung bereitgehalten. Die Weitergabe von Daten erfolgt nur an die mit der Auslieferung der bestellten Ware von prokumu beauftragten Lieferdienste. Eine weitergehende Nutzung, insbesondere die Weitergabe an Dritte, erfolgt nicht.
2. Wenn der Kunde mit der Nutzung seiner Daten nicht mehr einverstanden ist, kann er jederzeit seine Einwilligung für die Zukunft widerrufen. Seine Daten werden daraufhin, soweit sie nicht zur Abwicklung von bestehenden Vertragsbeziehungen benötigt werden, umgehend gelöscht. Bei Fragen zum Datenschutz oder zum Widerruf der Einwilligungserklärung kann der Nutzer sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

§ 10 Gewährleistung und Haftung
1. Sofern der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist, beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche ein Jahr.
2. Liegt ein von uns zu vertretender Fehler vor, so sind wir zur Fehlerbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt.
3. Schlägt die Mängelbeseitigung fehl, oder sind wir zur Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der Lage, oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die wir zu vertreten haben, so ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine Minderung des Kaufpreises zu verlangen.
4. Darüber hinausgehende Ansprüche des Kunden, insbesondere Schadensersatzansprüche einschließlich entgangenen Gewinns oder wegen sonstiger Vermögensschäden des Kunden sind, außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit oder Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, ausgeschlossen.
5. Wird eine vertragswesentliche Pflicht fahrlässig verletzt, so ist unsere Haftung auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt.
6. Soweit die Haftung von prokumu ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

§ 11 Sonstiges
1. Das Vertragsverhältnis unterliegt ausschließlich deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
2. Wenn der Kunde Kaufmann ist, ist Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten Frankfurt am Main. Sämtliche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses getroffene Abreden, welche von den Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen, bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.

AGB's für Seminare und Schulungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Buchung von Seminaren
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von prokumu, Rolf Höfling, Flughafenstr. 110, 60528 Frankfurt gelten für die Buchung und Abwicklung von Seminarveranstaltungen.

§ 1 Allgemeines
Allen Leistungen im Rahmen unserer Seminarveranstaltungen liegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde. Mit der Anmeldung erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Diese gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

§ 2 Anmeldung
Die Anmeldung zu den Seminaren kann telefonisch, schriftlich, per Fax oder per E-Mail erfolgen. Die Teilnehmerzahl ist je nach Seminartyp begrenzt. Angaben hierzu entnehmen Sie bitte den jeweiligen Ausschreibungen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei darüber hinausgehenden Anmeldungen bemüht sich prokumu, dem Kunden einen Alternativtermin anzubieten.

§ 3 Vertragsschluß
1. Das Seminar-Angebot auf den Internetseiten von prokumu stellt kein verbindliches Angebot dar. Durch das Absenden der Seminarbuchung per E-Mail gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab.
2. prokumu informiert den Kunden mittels E-Mail, Fax oder Telefon über die eingegangene Buchung.
3. Der Vertrag mit prokumu kommt zustande, wenn prokumu dieses Angebot ausdrücklich annimmt und schriftlich per Brief, Fax oder per E-Mail bestätigt.

§ 4 Widerrufsrecht für Verbraucher, Abmeldung
1. Ist der Kunde Verbraucher, ist er an seine Erklärung zum Abschluss eines Seminarvertrages nicht mehr gebunden, wenn er sie binnen einer Frist von 2 Wochen nach Bestätigung der Anmeldung durch prokumu widerruft. Der Widerruf kann schriftlich, per Fax, per E-Mail oder auf einem dauerhaften Datenträger erfolgen. Eine Begründung des Widerrufs ist nicht erforderlich. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an:
prokumu, Rolf Höfling, Flughafenstr. 110, 60528 Frankfurt. Der Kunde kann den Widerruf kann auch telefonisch an 0 69 / 96 74 13 - 33, per Telefax an 0 69 / 96 74 13 - 74 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einsenden. Dabei muss der Kunde seinen Namen und die Seminarveranstaltung angeben.
2. Nach Eingang des Widerrufs sind wir verpflichtet, bereits geleistete Zahlungen des Kunden für die Veranstaltung zurückzuerstatten.
3. Ist der Kunde kein Verbraucher oder ist die Widerrufsfrist abgelaufen, gelten die folgenden Bestimmungen:
a. Abmeldungen müssen stets schriftlich erfolgen.
b. Meldet sich der Kunde bis zu 14 Tagen vor Seminarbeginn ab, werden ihm die Kosten nicht in Rechnung gestellt.
c. Maßgeblicher Zeitpunkt ist der Eingang der Abmeldung bei prokumu. Bei einer späteren Abmeldung hat der Kunde 75 % der Seminarkosten zu tragen. Der Kunde ist berechtigt, ohne Aufpreis einen Ersatzteilnehmer zu stellen.
4. Der prokumu ist berechtigt, Veranstaltungen räumlich zu verlegen und/oder einen anderen Termin ersatzweise zu benennen. Aus wichtigem Grund - u.a bei Erkrankungen des oder der Referenten oder bei zu geringer Teilnehmerzahl - kann die Veranstaltung gegen volle Erstattung bereits gezahlter Gebühren abgesagt werden. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Unabhängig davon kann prokumu bis 14 Tage vor Seminarbeginn das Seminar ohne Begründung absagen.

§ 5 Zahlungen
Nach der Anmeldung erhält der Kunde eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Mit Erhalt der Rechnung wird der Rechnungsbetrag fällig und ist spätestens bis zum Veranstaltungstag auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Bei nicht rechtzeitiger Zahlung behält sich prokumu das Recht vor, den Kunden nicht teilnehmen zu lassen. Die Pflicht des Kunden zur Zahlung der vollen Seminarkosten bleibt hiervon unberührt.

§ 6 Preise, Preisänderungen und Leistungen
1. Die genannten Seminarpreise umfassen die Seminargebühren, Seminarunterlagen, Pausenerfrischungen und eine mittägliche Mahlzeit. Für An- und Abreise sowie Unterkunft hat der Kunde selbst zu sorgen. Auf Ausnahmen dieser Regelung - z.B. bei Kurzseminaren - wird im Ausschreibungstext des jeweiligen Seminars gesondert hingewiesen. Erstattungen für nicht vollständig in Anspruch genommene Leistungen erfolgen nicht.
2. Preiserhöhungen werden an den Kunden nur weiterbelastet, wenn zwischen dem Tag des Zustandekommens des Vertrages und dem Seminarbeginn ein Zeitraum von mehr als 6 Monaten liegt.

§ 7 Haftung
1. Der prokumu und ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haften nur bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten; gleiches gilt für sonstige Personen (Verrichtungsgehilfen), sofern sich der prokumu deren Verhalten zurechnen lassen muss.
2. Für seine physische und psychische Eignung zu unseren jeweiligen Veranstaltungen ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Er verpflichtet sich, alle von uns hierzu gegebenen Hinweise zu beachten. Die Haftung für Beeinträchtigungen jeder Art infolge mangelnder Eignung eines Teilnehmers oder infolge Nichtbeachtung von Hinweisen ist, soweit gesetzlich zulässig, ausdrücklich ausgeschlossen.
3. Für die Anreise zum jeweiligen Veranstaltungsort übernehmen wir keinerlei Haftung, auch nicht im Rahmen von zwischen den Teilnehmenden abgesprochenen Fahrgemeinschaften. Interne Haftungsvereinbarungen zwischen den Teilnehmern solcher Fahrgemeinschaften bleiben diesen selbst vorbehalten.
4. Bei beratender Tätigkeit ist die Haftung für über die Bekanntgabe von (Zwischen-) Ergebnissen hinausgehende Folgerungen, Empfehlungen, Anregungen oder Vorschlägen ausgeschlossen.

§ 8 Sonstiges
1. Das Vertragsverhältnis unterliegt ausschließlich deutschem Recht.
2. Wenn der Kunde Kaufmann ist, ist Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten Frankfurt am Main.
3. Sämtliche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses getroffene Abreden, welche von den Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen, bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.

§ 9 Datenschutz

1. Die vom Nutzer eingegebenen Daten werden in dem Computersystem der prokumu gespeichert und für die Verarbeitung und Nutzung im Rahmen der Veranstaltung, des Newsletters, der Anfragen des Nutzers, der Information des Nutzers und der weiteren Geschäftsabwicklung bereitgehalten. Eine weitergehende Nutzung, insbesondere die Weitergabe an Dritte, erfolgt nicht.
2. Wenn der Kunde mit der Nutzung seiner Daten nicht mehr einverstanden ist, kann er jederzeit seine Einwilligung für die Zukunft widerrufen. Seine Daten werden daraufhin, soweit sie nicht zur Abwicklung von bestehenden Vertragsbeziehungen benötigt werden, umgehend gelöscht. Bei Fragen zum Datenschutz oder zum Widerruf der Einwilligungserklärung kann der Nutzer sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden. 

Bill Gates

"Erfolg ist ein schlechter Lehrmeister. Er lässt sogar kluge Menschen glauben, sie können nicht verlieren."